Das ist der Weg zur Kulturhauptstadt 2025

Chemnitz –Wirtschaft braucht Kultur und Kultur braucht Wirtschaft. Unter diesem Credo will der Klub2025 den gemeinsamen Weg zur Kulturhauptstadt gehen.

Am Dienstag wurde der Öffentlichkeit das Bidbook, sozusagen die Bewerbungsmappe für das Projekt Kulturhauptstadt 2025 vorgestellt.

Für den Projektleiter Ferenc Csák bedeutet dieses Vorhaben etwas ganz besonderes.

Die Kultur stelle die treibende Kraft für Innovation,Ideen und Fortschritt dar, so Dr. Michael Kreuzkamp, Vorstandsvorsitzender des Klub2025, der die Veranstaltung eröffnete.
Auch um weitere Mitstreiter für den Weg zur Kulturhauptstadt zu finden hatte man an diesem Abend eingeladen.
Das aktive Mitwirken sei für die Bewerbung, besonders wichtig. Die Chemnitzer müssen in diesen Prozess eingebunden werden, so Ferenc Csák.

Doch was wenn das Ziel wirklich erreicht wird ? Was passiert dann am 1. Januar 2026?

Ein Plattform bot die Veranstaltung für besondere Projekte, die nun vom Klub 2025 gefördert werden.

Auch für denn Fall das der Plan bis 2025 scheitern sollte haben Ferenc Csák und sein Team noch einen Plan B im Petto.

Die Entscheidung ob Chemnitz in der nächsten Runde ist, entscheidet sich dann im Dezember.
In welche Erscheinung unsere Stadt in Zukunft treten wird, wird sich also zeigen.