Das ist die Verkehrslage in Leipzig

Leipzig- Der Verkehrsbericht 2017 der Stadt wurde am Donnerstag offiziell vorgestellt. Knapp 300 Unfälle wurden dabei im Vergleich zum Vorjahr weniger registriert.

Der Anstieg bei schweren Verkehrsunfällen hat für den Polizeidirektor mehrere Gründe. Gegen die auch die Polizei machtlos ist.
Besonders die Leipziger Jahnallee wurde in den letzten Wochen immer wieder als Unfallschwerpunkt verrufen. Hier will die Stadt reagieren und die Situation entschärfen. Thomas Schulze vom Verkehrs- und Tiefbauamt erklärt, welche Maßnahmen geplant sind. 


“ Es wird eine Tempo-30-Regelung in der inneren Jahnallee geben aus Lärmschutzgründen und wir untersuchen derzeit wie sich ruhender Verkehr azs der Jahnallee verlagern lässt. Insbesondere die Kurzzeitparkplätze, in die einmündenen Seitenstraßen, um dort mehr Platz für Radfahrer zu schaffen.“, so Schulze.

Etwa 160 Mio. Euro Schaden pro Jahr und neun Verkehrstote aus dem letzten Jahr zeigen der Verkehrsunfallkomission, dass weiterhin deutlicher Handlungsbedarf herrscht. Besonders bei Planung und Umsetzung von Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit