Das Kampfsportspektakel MMA kommt nach Dresden

Dresden - Bereits zum vierten Mal macht eine der größten Martial Arts-Serien Europas in der Hauptstadt Sachsens halt. Am 20. Oktober findet in der Messe Dresden mit den "We love MMA's", das ultimative Kampfsportspektakel statt. 

Die neue Saison bietet auch in 2018/2019 wieder spektakuläre Fights in Deutschland. Der Auftakt in die "We love MMA-Saison" steigt am letzten September-Wochenende in der Carl-Benz Arena in Stuttgart. Drei Wochen später stürmt die Serie erneut die Messe Halle 1 in Dresden. Die ersten Kämpfe in Deutschland fanden ca. 1990, als sogenannte Mix Fight Galas statt. Dabei wurden verschiedene Kampfstile bei einem Event vereint. Zum Beispiel drei Boxkämpfe, drei Kickboxkämpfe und drei MMA Kämpfe.

© Sachsen Fernsehen

Geschichte

Mixed Martial Arts (MMA) ist eine Vollkontaktkampfsportart, der ein breites Spektrum von Kampftechniken erlaubt, von einer Mischung traditioneller bis hin zu nicht traditionellen Wettkampftechniken. Die Regeln erlauben Schlag- und Bodenkampftechniken, wie z.B. Grappling, so dass Wettkämpfer mit unterschiedlichem Hintergrund aufeinander treffen können. 688 v. Chr. wurde den olympischen Disziplinen Boxen hinzugefügt. Schnell kam die Frage auf, ob der Boxer oder Ringer der beste Kämpfer ist. Die Frage war die Geburt des MMA-Sportes. Im Jahre 648 v. Chr. wurde Pankration olympisch. Bei Pankration durfte geschlagen, getreten und alle Körperteile eingesetzt werden. Das eigentliche Ziel des Sportes war es, den Gegner mit allen möglichen Mittlen zum Aufgeben zu bewegen. Die Kämpfe dauerten solange, bis einer durch Handheben aufgab oder die Sonne unterging.