Das Kunstkraftwerk in Leipzig zieht Bilanz

Leipzig – Das Kunstkraftwerk Leipzig hat ein Jahr nach der Eröffnung Bilanz gezogen und konnte verkünden, dass seit Juni 2016 rund 50 000 Besucher den Weg in das ehemalige Elektritätswerk gefunden haben.

20 Ausstellungen und 25 internationale Künstler waren bislang in dem neuen Kulturzentrum zu sehen. In Zukunft soll noch stärker auf die audiovisuelle Kunst gesetzt werden.
Ulrich Maldinger, Mitinhaber des Kunstkraftwerk Leipzig berichtet von den Erungenschaften, die seit der Eröffnung dazu gekommen sind.
Im Jahr 1900 wurde das Kunstkraftwerk als Elektrizitätswerk für die Leipziger Straßenbahn errichtet. Bis zur Stillegung 1992 fungierte es rund 30 Jahre lang als Heizkraftwerk.