Das Netzwerk Logistik Leipzig-Halle wächst weiter

Das Kooperationsnetz will die Potenzialmärkte Russland und China stärker in den Fokus rücken. Mit Repräsentanzen in Moskau und Shanghai sollen von nun an internationale Kontakte zu Unternehmen geknüpft werden. +++

Dadurch erhofft sich das Netzwerk eine Verzahnung der Logistikregion Leipzig-Halle mit den russischen und asiatischen Märkten. Das Kooperationsnetz bündelt die Kräfte und Kompetenzen seiner Mitglieder und will damit die Entwicklung der wachsenden Logistikregion Mitteldeutschland weiter voran treiben. Das Netzwerk hat im vierten Jahr seines Bestehens 117 Mitglieder, darunter zahlreiche Logistikdienstleister und andere Unternehmen aus der mitteldeutschen Region.