Das steckt hinter den Wahlplakaten in Leipzig

Leipzig - Hunderte Wahlplakate sind derzeit wieder auf Leipzigs Straßen zu finden. Wir haben eine Expertin gefragt, was sich hinter den einzelnen Plakaten verbirgt und was die Kandidaten ausdrücken wollen.

Hunderte Wahlplakate hängen in Leipzig. Am 26. Mai finden die Kommunal- und Europawahlen statt. Auf den meisten Plakaten sind die Gesichter der Politiker zu sehen. Innerhalb von Millisekunden macht sich der Mensch ein Bild von seinem gegenüber. Wie wirken diese Plakate? Wir fragen eine Expertin. Wir zeigen Bilder von vier Politikern verschiedener Parteien, ohne, dass die Parteizugehörigkeit zu erkennen ist. Constance Tornow leitet die Firma Hommage und ist Expertin für Körpersprache, Menschenkenntnis und Kommunikation.
 

 

 

Die Bearbeitung der Fotos auf den Wahlplakaten verfälscht natürlich das Ergebnis. Stark retuschierte Bilder verändern unsere Wahrnehmung der Personen. Ob wir die Personen auf den Bildern als sympathisch erachten hängt von unserer eigenen Persönlichkeit ab. Ein Teil entsteht durch Erfahrungen und Beziehungen. Der andere Teil ist genetisch bedingt. Wir haben alle drei Gehirne, das Stammhirn, hier grün dargestellt, das Zwischenhirn, hier rot dargestellt und das Großhirn, hier blau dargestellt.  Je nachdem welcher Teil unseres Gehirns stärker ausgeprägt ist, stehen wir anderen Personen positiv oder negativ gegenüber.

© Leipzig Fernsehen

Strahlt ein Wahlplakat alle drei Eigenschaften in gleichem Maße aus, empfinden fast alle Menschen die darauf abgebildete Person als ansprechend. Welche Wahlplakate den meisten Erfolg bringen, zeigt sich dann am 26. Mai.