Das waren die Genusswelten 2017

Dresden - Rund 6000 Besucher kamen am Samstag und Sonntag zu den 2. Genusswelten in das See-Areal im Ostrapark. Das Open-Air-Gelände rund um den See verwandelte sich in eine 36.000 m² große Genusslandschaft und wurde mit Loungemöbeln, Blumen, Dekorationen und prächtigen Lichteffekten üppig in Szene gesetzt.

Rund 6000 Besucher kamen am Samstag und Sonntag zu den 2.Genusswelten in das See-Areal im Ostrapark. Das sind etwa 2000 mehr als im Vorjahr, als sich die Veranstaltung über drei Tage erstreckte. Zahlreiche Spitzenköche, Feinkostspezialisten, Winzer und Aussteller gestalteten ein ganzes Festival zum guten Geschmack mit Kochkunst und Konzerten, Workshops und Weinproben, Modenschau und Sommerparty.

Das Open-Air-Gelände rund um den See verwandelte sich in eine 36.000 m² große Genusslandschaft und wurde mit Loungemöbeln, Blumen, Dekorationen und prächtigen Lichteffekten üppig in Szene gesetzt.  Veranstalter Mirco Meinel ist begeistert von der großen Resonanz der Besucher: „Viele haben regelrecht geschwärmt von dieser Symbiose aus Genuss, Workshops, Musik und Modenschau in einem tollen sommerlichen Ambiente", so Mirco Meinel.

„Und die Spitzen-köche wurden so dicht umlagert, dass viele Nachschub aus ihren Restaurants orderten und einige irgendwann nur noch die leeren Töpfe zeigen konnten." Die Neuerung, die liebevoll zubereiteten  Probiergerichte auf schickem Porzellan zu servieren, kam dabei besonders gut an. Dafür stellten die Veranstalter insgesamt 35 000 Geschirrteile bereit, die dank einer aufwendigen Logistik zentral gespült und verteilt wurden.

Die Zahl der kostenlosen Workshops war im Vergleich zum Vorjahr aufgestockt worden. Mehr als 20 Themen wurden angeboten sowie zwölf Weinverkostungen von Winzern aus Deutschland und Österreich. Außerdem konnte man sein Wissen bei 15 Vorträgen und Kochshows erweitern. Besonderes Lob gab es für die Workshops für Kinder. „Es war fantastisch zu erleben, mit welchem Feuereifer sich die Kinder den „Waffelkoffern" und Obstschiffchen widmeten", beschreibt Mirco Meinel. Rund 30 Künstler begleiteten die Veranstaltung live auf drei Bühnen. Am Samstag setzte ein Feuerwerk über dem See einen weiteren optischen Höhepunkt. Den krönenden Abschluss der Genusswelten bildete am Sonntagabend ein Gala - Menü der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung von Spitzenköchen aus ganz Deutschland.

Organisiert wurden die „Genusswelten" von der Dresdner Eventagentur „First Class Concept", die vor neun Jahren bereits das Konzept der Dresdner Schlössernacht aus der Taufe gehoben hatte. „Wir sind sehr dankbar, dass die Idee der „Genusswelten" so gut angenommen wird und planen für 2018 eine neue Ausgabe", erklärt Mirco Meinel. „Doch ohne die Sponsoren und Partner wäre eine Veranstaltung mit diesem Umfang nicht zu stemmen. Ihnen ein ganz großes Dankeschön."

quelle: First Class Concept

© Michael Schmidt | First Class Concept