Daumendrücken für Chemnitzer Basketballer

Mal ehrlich, damit hätte vor der Saison wohl niemand gerechnet.

Am Ostersamstag können die Niners ein Stück Baskeball-Geschichte schreiben.

Ausgerechnet am letzten Spieltag geht es für die Chemnitzer in Würzburg um den Aufstieg in die erste Basketball-Bundesliga.

Den Tabellenzweiten Würzburg und die drittplatzierten Niners trennt nur ein einziges Pünktchen.
Somit ist die Rechnung ganz einfach: – wer am Samstag gewinnt, holt sich den zweiten Aufstiegsplatz hinter Meister Bayern München.

Interview: Torsten Loibl – Cheftrainer Niners

Trotz des Hinspielsieges der Niners im Januar, sind die Würzburger am Samstag Favorit.
Neben München haben die Gastgeber noch kein einziges Heimspiel verloren. Dennoch wollen etwa 400 Niners- Fans am Samstag in der s.Oliver- Arena die Mannschaft lautstark unterstützen.

Und vielleicht gelingt ja den Niners gegen die Würzburg doch die riesengroße Überraschung.