DDR-Kunst im Dresdner Blobel-Haus

Dresden/Waldenburg - Das "Forum Waldenburg" hat sich der Forschung und Bewahrung der ostdeutschen bildenden Kunst verschrieben – das Domizil im Blobel-Haus ist allerdings nur ein erster Standort – später wird es nach Waldenburg in der Nähe von Chemnitz umziehen.

Kunst aus der DDR wird ab Januar im erst dieses Jahr fertiggestellten Blobel-Haus am Dresdner Neumarkt zu sehen sein.

Mit insgesamt 18 Millionen Euro aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz unterstützen Bund und Land den Ausbau des Waldenburger Marstalls – dort entsteht dann ein Archiv, ein Forschungsinstitut und ein Museum.

Künstlerische Brillianz aus der DDR – für mindestens vier Jahre hat sie nun erstmal ein Zuhause mitten in Dresden. Hier will man Dresdnern und Touristen das Thema in Ausstellungen, aber auch in verschiedenen Veranstaltungen näher bringen.

Ab Januar wird das Forum Waldenburg im Dresdner Blobel-Haus von Mittwoch bis Samstag für die Öffentlichkeit zugänglich sein.