De Gaulle herrscht bald im Dresdner Zoo

Das Geheimnis um die Nachfolge von Leistenkrokodil Max im Dresdner Zoo ist gelüftet. Im November soll eine männliche Panzerechse aus dem Leipziger Zoo an die Elbe kommen.+++

„De Gaulle“ gehört zur Art der Sunda-Gaviale. Er ist wohl 1971 geschlüpft und etwa 4 Meter lang. Bis zu fünf Meter können die Tiere groß werden. Charakteristisch für die Art ist ihre lange, schmale Schnauze. In freier Natur sind Sunda-Gaviale vom Aussterben bedroht.

Seit dem Tod von Leistenkrokodil Max Anfang Juli steht die Anlage im Prof. Brandes-Haus in Dresden leer. Sobald der Einzugstermin des neuen Bewohners feststeht, will der Dresdner Zoo darüber informieren.