Debütspiel: RB Leipzig siegt in Halle

Nach einem starken Spiel beider Mannschaften, vielen Torchancen und einer Hitzeschlacht vor 14.022 Zuschauern (ausverkauft) siegt Leipzig durch ein Tor von Daniel Frahn. +++

Das erste Spiel in der 3. Liga hatte es gleich in sich. Der Hallesche FC empfing Aufsteiger RB Leipzig. In den letzten Tagen wuchs die Euphorie an Saale und Pleiße. Und das mit Spannung erwartete mitteldeutsche Derby hatte Einiges zu bieten.

Die ersten Minuten gehörten den Hallensern. Bereits in der ersten Minute hatte Neuzugang Merkel die Chance zur Führung. Doch im Verlauf der ersten Halbzeit wurde RB stärker, sicherer und landete den ersten Treffer. Daniel Frahn, perfekt angespielt von Dominik Kaiser, versenkte den Ball mit einem tollen Schuss in die obere linke Ecke. Danach hatte RB das Spiel unter Kontrolle, der Hallesche FC fand kein Mittel gegen die Roten Bullen und stand in der Abwehr nicht immer sicher. Nach interessanten 45 Minuten ging es mit der Leipziger Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte das gleiche Spiel wie zu Anfang des Kick. Halle druckvoll, mit der ersten Chance, Leipzigs Torwart Coltorti rettet in letzter Sekunde vor dem freistehenden Lindenhan. Halle drängte nun auf den Ausgleich, doch dieser wollte auch nicht nach drei guten Chancen gelingen. Danach kam RB Leipzig wieder besser ins Spiel. Nach einem Freistoß von Dominik Kaiser hatte Niklas Hoheneder das 2:0 auf den Kopf. Halles Torwart Kisiel klärte in höchster Not mit Faustabwehr aus kürzester Entfernung. Und noch eine Groß-Chance: nach einem steilen Pass von Daniel Frahn scheitert Poulsen am gut aufgelegten Hallenser Torwart Kisiel. Aber auch Halle gibt sich nicht auf. Last Minute Zugang Gogia und Merkel vergeben.

Das Spiel blieb bis zuletzt spannend. Es gab tolle Spielszenen und Chancen auf beiden Seiten. RB Leipzig wirkte über die gesamte Spielzeit technisch stärker. Am Ende stand es 0:1. RB feiert im ersten Spiel den ersten Sieg. Nächste Woche Samstag geht es dann zu Hause gegen Preußen Münster weiter.