Demo gegen Eröffnung Thor Steinar-Laden

Vor dem Medienhaus an der Carlostraße heute ein riesiges Polizeiaufgebot, jeder der am Freitagnachmittag in Richtung Bahnhof wollte, wurde von den Ordnungskräften durchsucht.

Unterdessen gegenüber dem Thor Steinar Laden, die Kundgebung des DGB, Braun trinken statt Braun denken, so hier die Devise. Gegen die hochsommerlichen Temperaturen gabs kalten Kakao. Wäre der Hintergrund für die Kundgebung nicht ein solch ernster, könnte man fast von einem Volksfest sprechen, hieß es aus den Reihen der Demonstranten.

Gegen 16.00 Uhr setzte sich dann der Protestzug vom Hauptbahnhof aus in Bewegung. Rund 400 Demonstranten zogen vom Hauptbahnhof über die Carolastraße auf die Straße der Nationen. Das Alles unter einem enormen Polizeiaufgebot. Nach bisher unbestätigten Angaben waren bis zu 700 Polizisten bei der Demonstration im Einsatz.

Vor dem Thor Steinar Laden an der Straße der Nationen kam es dann zum Showdown, doch der blieb glücklicherweise friedlich. Der Linke Demonstrantenblock bombardierte den Laden mit Redebeiträgen, wer am Ladeneingang Schmiere stand, zeigte sich davon allerdings unbeeindruckt.
Gut eine Dreiviertel-Stunde dauerte der Stopp, dann zog der Demonstrationszug weiter über die Brücken-, Theater- und Bahnhofstraße zurück zum Hauptbahnhof.

++Kleinanzeigen++
++Wetter für Chemnitz++
++SACHSEN FERNSEHEN Aktuell – Der Newsletter++