Demo-Montag weitestgehend ruhig

Am Montagabend zogen zum vierten Mal innerhalb von acht Tagen rechtspopulistische Initiativen durch Leipzig. Etwa 500 Anhänger von Legida liefen vom Richard-Wagner-Platz zum Neuen Rathaus. Hunderte Gegendemonstranten protestierten. +++

Im Gegensatz zum Samstag, als die Lage eskalierte und Steine und Flaschen flogen, blieb es dieses Mal aber ruhig. Allerdings sprach die Polizei auch erneut von gewaltbereiten Personen auf beiden Seiten. Für diese Woche ist keine weitere Demo geplant, nächsten Montag will Legida aber wieder auf die Straße gehen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar