Demo-Nachspiel vom 5. März

Das Chemnitzer Bündnis für Frieden und Toleranz lädt am Donnerstagabend zu einer Anhörung ein – dort sollen die Erlebnisse von den Demonstrationen am 5. März aufgearbeitet werden.

Betroffene haben die Möglichkeit sich zu äußern und sich kritisch mit dem Tag auseinander zu setzen.

Auch im Stadtrat wird der Ablauf der Demonstrationen vom 5. März thematisiert: Am 12. April sind verschiedene zivile Akteure eingeladen. Die Sitzung ist allerdings nicht öffentlich.

Die Oberbürgermeisterin erhofft sich dadurch eine bessere Zusammenarbeit im nächsten Jahr.

Außerdem wünscht sie sich noch mehr Chemnitzer auf den Straßen, die den Neonazis zeigen, dass sie in unserer Stadt nicht erwünscht sind.