Demo vor dem Landtag in Dresden – Studenten und Lehrer machen ihrem Unmut Luft

Die Sitzung des Sächsischen Landtags ist seit 13 Uhr von einer Demo begleitet worden. Dresdner Studenten und Lehrer protestieren gegen den Sparkurs der Regierung. DRESDEN FERNSEHEN war vor Ort. +++

Denn heute stand im Landtag das Thema Bildung auf der Tagesordnung. So ging es zum Beispiel um die neuen Bildungsempfehlungen für das Gymnasium.

Außerdem haben Linke und Grüne Anträge eingereicht. Thema: Bessere Ausbildung von Lehrern.

Die soll nämlich in Dresden künftig kürzer kommen als bisher. An der TU sind Standortschließungen für die Ausbildung von Grund-und Mittelschullehramt vorgesehen. Die soll es dann nur noch in Leipzig geben – ein großer Kritikpunkt der Demonstraten. 

Interview: Elisa Grunert (Lehramtsstudentin und Sprecherin der Initiative Grundschulmaster) 

Denn der Bedarf an Lehrern  wird in Zukunft wieder steigen. Mit einer stetig wachsenden Schülerzahl werden in Sachsen in Zukunft viel mehr Lehrer benötigt, als derzeit im Studium sind. Bleibt also abzuwarten, ob und inwieweit die Landesregierung dieser Tendenz heute schon entgegenwirkt.

DRESDEN FERNSEHEN war vor Ort. Sehen Sie den Videobeitrag.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!