Demografie-Tarifvertrag abgelehnt – Sachsens Lehrer drohen mit neuen Streiks

In der kommenden Woche werden die Schulen im Freistaat mit großer Wahrscheinlichkeit wieder bestreikt. Aufgrund der Weigerung der Landesregierung, über einen Demografie-Tarifvertrag zu verhandeln, wollen Sachsens Lehrer erneut die Arbeit niederlegen. +++

Die ersten Streiks soll es laut den Gewerkschaften am 14. November in Dresden geben. Weitere sind geplant. Anstatt die Probleme des Lehrermangels und der Überalterung der Lehrkräfte anzugehen, würden lediglich Notprogramme von der Staatsregierung aufgelegt, die den Pädagogen letztendlich nichts bringen, so die Gewerkschaften weiter.