Demokratisch aus der Krise

Dresden/Sachsen - Vom 23. bis 25. September findet die 5. Jahreskonferenz des Demokratie-Zentrums Sachsen statt. Unter dem Motto »Demokratisch aus der Krise« kommt ein großes Fachpublikum aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft online zusammen. In insgesamt 20 digitalen Formaten findet ein Fachaustausch zu Themen wie Antisemitismus, institutionellem Rassismus und Extremismus statt. "Zusammenhalten statt Spalten" lautete das Motto zur Auftaktdiskussion, bei der es auch um die Frage ging, wie man politikverdrossene Sachsen wieder zu mehr Teilnahme an demokratischen Prozessen begeistern kann.

Einen Komplettmitschnitt der Diskussion mit der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, dem Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Dr. Roland Löffler, dem Bürgermeister von Thalheim, Nico Dittmann, dem Vorsitzenden des Dachverbandes Sächsischer Migrantenorganisationen Kanwal Sethi, sowie Dr. Janine Dieckmann vom Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft Jena sehen Sie am Sonntag, den 27. September 20.00 Uhr im Programm von SACHSEN FERNSEHEN.