Demonstrationen am Samstag behindern Leipziger Verkehr

Leipzig - Die Demonstrationen von IG-Metall und des Internationalen Tages gegen Homo-, Inter- & Transphobia sorgen im Leipziger Stadtgebiet für kleinere Verkehrseinschränkungen am Wochenende. Hier finden Sie die Demonstrationsrouten im Überblick.

Wie das Ordnungsamt bekannt gab, sorgen zwei Demonstrationen am Samstag für leichtere Verkehrseinschränkungen. Der von 10 Uhr bis 15 Uhr stattfindende Fahrradaufzug der IG Metall unter dem Motto ,,35 h - reicht!" soll rund rund 200 Teilnehmer anziehen. Die geplante Route beginnt an der  Westseite des Hauptbahnhofs, zieht sich über den Wilhelm-Leuschner-Platz und geht weiter über die Tabaksmühle. Vorbei am Weg um den Cospudener See endet die Strecke am Volkshaus in der Karl-Liebknecht-Straße.

Gleich im Anschluss demonstrieren circa 500 Menschen anlässlich des International Day against Homo-, Inter- & Transphobia (IDAHIT). Die Demonstration startet am Rabet im Leipziger Osten, führt über den Bayrischen Platz weiter über die Karl-Liebknecht-Straße und endet in der Innenstadt am Augustusplatz.

© Sachsen Fernsehen