Den Blick verändern: Aktion Perspektivwechsel der Freien Wohlfahrtspflege

Bei der sachsenweiten Initiative “Perspektivwechsel“ werden in der Woche vom 23.-27. August Politiker, Vertreter der Krankenkassen und Verwaltung für einen Tag in einer sozialen Einrichtung arbeiten. +++

Mit der „Aktion Perspektivwechsel“ wollen die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen auf die Situation der sozialen Arbeit im Freistaat aufmerksam machen. Bei der sachsenweiten Initiative werden in der Woche vom 23.-27. August Politiker, Vertreter der Krankenkassen und Verwaltung für einen Tag in einer sozialen Einrichtung arbeiten. Ziel sei es, so die derzeitige Liga-Vorsitzende und Geschäftsführerin des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbands Sachsen, Beate Hennig, dass Entscheidungsträger und Akteure in der Sozialpolitik den Alltag in den sozialen Diensten und Einrichtungen kennen lernen.  

Einen Tag bei einem ambulanten Pflegedienst mitgehen, einen Tag einen Menschen mit Behinderung in einer Werkstatt betreuen oder in der Wohnung assistieren, einen Tag im Wohnbereich eines Altenpflegeheims mithelfen, einen Tag im Hospiz, in einer Schuldnerberatungsstelle oder in der Kindertagesstätte mitarbeiten – „Das schärft den Blick dafür, wie sich politische Entscheidungen ganz konkret auf die Lebensverhältnisse der Menschen auswirken“, erklärt Hennig.  

Das mit der Teilnahme gezeigte Interesse von Personen des öffentlichen Lebens soll darüber hinaus auch ein Zeichen der Wertschätzung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den sozialen Berufen sein. Die Entwicklung dieser Berufe, die Gewinnung von Berufsnachwuchs, der Erhalt von Fachlichkeit und der hohen Motivation der Angehörigen dieser Berufe ist ein wichtiges Feld der Wohlfahrtsverbände im Freistaat.  

An der Aktion sind Dienste und Einrichtungen der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege beteiligt. Neben Vertretern aus den Staatsministerien, den Krankenkassen und der Verwaltung werden sich auch Kommunalpolitiker und regionale Entscheidungsträger an der Aktion beteiligen.

Quelle: AWO Landesverband Sachsen e.V.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar