Depot des Verkehrsmuseums beteiligt sich trotz Winterschäden am Dampflokfest

Von Freitag bis Sonntag locken unter anderem Sonderzüge mit betriebsfähigen Dampfloks aus verschiedenen Regionen Deutschlands.+++

3.Dresdner Dampfloktreffen im ehemaligen Bw Dresden-Altstadt

Weitere Nutzung des Depot des Verkehrsmuseum Dresden zum 3. Dampfloktreffen

Der schwere Schnee hat das Dach des Lokschuppens 4 im Gelände des oberen Teiles des ehemaligen Bw Dresden-Altstadt sehr stark beschädigt, sodass an einigen Stellen
des Lokschuppen 4 akute Einsturzgefahr besteht. Entgegen der angedachten Nichtbeteiligung des Depot vom Verkehrsmuseum Dresden haben wir nach längeren Gesprächen mit dem Verkehrsmuseum Dresden und der Ausarbeitung eines Ausstellungsplanes ohne den Innenbereich des Lokschuppens Haus 4 eine weitere Teilnahme des Depot erreicht.

Zum Dampfloktreffen werden alle Fahrzeuge des Bestandes Depot Verkehrsmuseum Dresden im Außenbereich gezeigt und bei Schaudrehen auf der Drehscheibe Haus 4 besonders präsentiert, sodass auch am Lokschuppen 4 und im Schiebebühnenfeld verschiedenste Dampf- und DR-Diesellokomotiven präsentiert werden.

Wir als Verein werden das Verkehrsmuseum Dresden mit Arbeitseinsätzen unterstützen, um ein gefahrloses begehen des Depot zu ermöglichen, und somit unseren Gästen erlebnisreiche Stunden beim 3. Dresdner Dampfloktreffen zu bieten. Es gibt keinerlei Einschränkungen, sondern lediglich eine Umstellung/ Änderung des Veranstaltungsplanes.

Das Eisenbahnmuseum Bw Dresden-Altstadt lädt in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsmuseum Dresden und dem Netzwerk Dresden Industrie Kultur zum 3.Dresdner Dampfloktreffen vom 01.bis 03.April 2011 ins ehemalige Bw Dresden-Altstadt an der Zwickauer Straße ein. Mit Unterstützung durch die Deutsche Bahn AG und vieler Eisenbahnvereine kann den Besuchern wieder ein umfangreiches Programm unter dem Motto „Volldampf am Tharandter Berg“ geboten werden. Zahlreiche betriebsfähige Dampflokomotiven werden aus verschiedenen Regionen Deutschlands erwartet und laden zur Mitfahrt auf dem Führerstand ein.
 
Die weitgereistete Starlok 44 2546-8 soll Sonderzüge von Dresden Hbf über die Tharandter Steilstrecke nach Klingenberg-Colmnitz bespannen. Diese schweren Güterzugloks kamen bis zur Elektrifizierung 1966 aus Chemnitz im Güterverkehr nach Dresden und restaurierten auch im Bw Dresden-Altstadt. Für die Beheimatung in Dresden-Altstadt markante Lokgattungen sind durch 23 1097 und 65 1049 vertreten.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!