Der Countdown läuft: Leipzigs Freibäder nur noch bis Sonntag geöffnet

Leipzig – Endspurt für die diesjährige Freibadsaison: Mit Temperaturen um gut über 25 Grad Celsius geht es in Leipzig in die letzten Freibadtage.

Letztmalig bietet sich in den Sommerbädern Kleinzschocher, Schönefeld und Südost, dem Schreberbad, dem Ökobad Lindenthal sowie im Kinderfreibecken Robbe an der Schwimmhalle Nord an diesem Sonntag, dem 3. September 2017, die Möglichkeit zum Badevergnügen unter freiem Himmel. Danach ist Schluss für dieses Jahr – das Badpersonal wechselt in die Schwimmhallen, die nach der Sommerpause wieder in den normalen Betrieb gehen. „Mit Blick auf das Wetter steuern wir auf wechselhaftere Tage und damit dem Ende der diesjährigen Saison zu“, sagt der Technische Geschäftsführer der Leipziger Sportbäder, Joachim Helwing, der mit der diesjährigen Saison nicht unzufrieden ist. „Wir werden die Marke von 130.000 Besuchern knacken – das ist angesichts des ständigen Wetter-Auf-Und-Abs in diesem Sommer ein gutes Ergebnis.“

Geöffnet haben die Sommerbäder Kleinzschocher, Schönefeld und Südost bis Sonntag von 10 bis 20 Uhr; das Schreberbad von 9 bis 21 Uhr und das Ökobad von 10 bis 19 Uhr.

Badevergnügen in den Schwimmhallen

Mit dem Ende der Freibadsaison nehmen die Schwimmhallen auch an den Wochenenden den gewohnten Betrieb wieder auf: Unter der Woche bereits im normalen Takt, öffnet das Sportbad an der Elster bereits an diesem Wochenende wieder. Bis auf die im Umbau befindliche Schwimmhalle Mitte ziehen die anderen Schwimmhallen ab dem 9. September an den Wochenenden nach. Im Sportbad an der Elster und in der Grünauer Welle heizen zudem bereits ab 1. September auch die Saunen wieder zu den üblichen Öffnungszeiten ein.

Planmäßig beenden konnten die Leipziger Sportbäder ihre Umbauarbeiten in der Schwimmhalle Südost in der Kolmstraße. In den vergangenen drei Monaten wurden dort u.a. die Umkleidebereiche und die Warmwasserversorgung erneuert. Die Schwimmhalle startet am 4. September wieder in den üblichen Betrieb.