Der „Ferienpass 2018“ lädt zum Forschen ein

Dresden - Endspurt in der Schule – Vorfreude auf die Ferien macht sich breit und damit erscheint auch der neue Ferienpass. Die städtische Broschüre hilft bei der eigenständigen und abwechslungsreichen Gestaltung der Sommerferien. Auf über hundert Seiten enthält sie nicht nur volles Programm für die freien Tage vom 30. Juni bis zum 12. August. 

Der Ferienpass bietet für Kinder außerdem 18 Gutscheine und den Vorteil des stadtweit freien Fahrausweises in den Ferien. Verkaufsstart ist am Montag, dem 28. Mai. Für 10 Euro ist der Ferienpass in allen Dresdner Bürgerbüros und anderen Stellen zu bekommen. Kinder mit Dresden-Pass erhalten ein Freiexemplar.

Die Ferienpass-Broschüre, herausgegeben vom Jugendamt der Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit über 100 Partnern und Unterstützern, versammelt rund 1 200 Veranstaltungsangebote für die sechs Ferienwochen. Für einige Ausflüge und Kurse sollte man sich rechtzeitig vorher anmelden. Für andere kann man sich auch kurzfristig entscheiden. Ob und bis wann eine Anmeldung nötig ist, das ist im Angebot vermerkt.

Das gesamte Ferienprogramm steht in diesem Jahr unter dem Motto „Forschen beginnt mit fragen“. Das bedeutet: Für Abenteuer, Entdeckungen und Spannung ist gesorgt. So kann man zum Beispiel im neuen KinderMuseum des Deutschen Hygiene-Museums rund um die „Welt der Sinne“ experimentieren oder mit dem Jugend-Öko-Haus Spinnen als faszinierende Lebewesen entdecken.

© Landeshauptstadt Dresden
© LV Kieze, Danny Otto

Der Ausweis berechtigt während der Ferien zur kostenlosen Fahrt mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln in der Tarifzone Dresden (außer Bergbahnen). Er gestattet weiterhin freien Eintritt in mehr als zwanzig Dresdner Museen, halbe Preise im Zoo und mit allein vier Gutscheinen Vergünstigungen beim Baden in Frei- und Hallenbädern. Weitere 14 Gutscheine runden das Angebot ab.

Die Titelgestaltung des Ferienpasses 2018 stammt von Clara Elisabeth Ammon, 11 Jahre und Schülerin des des Dresdner Marie-Curie-Gymnasiums. Das Werk entstand in der Auseinandersetzung mit dem Künstler Paul Klee im Unterricht mit der Kunstpädagogin Lissy Bauer.

Der Ferienpass ist auch unter www.dresden.de/ferienpass online einsehbar.