Der Fetscherplatz im Wandel

Dresden- Am Fetscherplatz in Dresden verändert sich so einiges. Die Drewag Netz plant einen Neubau der Trinkwasserleitung bis 2018, während die Bäckerei Dreißig am Dienstag eine neue Filiale eröffnet.

Die Drewag will die Trinkwasser-Hauptversorgungsleitung auf dem Fetscherplatz in Dresden erneuern. Von März bis April soll die Leitung in der Striesener Straße zwischen Thomae- und Borsbergstraße verlegt werden.
Dabei werden in der Borsbergstraße Rohre mit einem Durchmesser von 80 Zentimetern montiert. Der Verkehr stadtwärts wird umgeleitet. Für den Straßenbahnverkehr bestehen keine Einschränkungen. Bereits im September 2016 ist mit dem Großprojekt begonnen worden. Etwa 900.000 Euro sollen die Bauarbeiten am Fetscherplatz in Striesen kosten.

Während die Drewag unter der Erde baut, arbeitet Bäckerei Dreißig oberirdisch an einer neuen Filiale. Am Dienstag öffnet die Bäckereikette nach nur vier Wochen Umbau ihre Türen. Grund für die Standortwahl waren unter anderem die gute Verkehrsanbindung und die hohe Frequenz an Passanten. Die 140 Quadratmeter sollen moderner gestaltet sein, als andere Filialen.