Der Frühling 2011 steht am Start

In diesen Stunden macht sich die warme Primaveraluft (auch Frühlingsluft genannt) auf den Weg von Südeuropa nach Mitteleuropa und kommt damit endlich in Deutschland an.

Auf der beigefügten Großwetterlagenkarte ist deutlich die warme Luft im südeuropäischen Raum auszumachen. Ab Samstag strömt die Frühlingsluft direkt aus Spanien oder Portugal zu uns.

Einen ersten Wärmeschub gibt es am Samstag. Dann lockern die Wolken nach Abzug von Tief Wilfried häufig auf und machen Platz für die Sonne. Besonders freundlich ist es in der Mitte und im Süden“ so Wetter-Experte Dominik Jung vom Wetterdienst WETTER.NET.

Die Luft erwärmt sich im Norden auf 11 bis 15 Grad, südlich des Mains werden 14 bis 17 Grad erreicht. Wer sich bisher noch nicht um seinen Garten gekümmert hat, der kann jetzt damit anfangen.

Diese Höchstwerte erwarten wir am Samstag:

Berlin 13 Grad
Hamburg 12 Grad
Dresden 12 Grad
München 15 Grad
Frankfurt 15 Grad
Hannover 14 Grad
Saarbrücken 14 Grad
Freiburg 17 Grad
Köln 16 Grad

Der Sonntag bringt wieder mehr Wolken als Sonne, Regentropfen fallen aber kaum. Mit 12 bis 17 Grad ist es weiter frühlingshaft.

Richtig warm wird es dank Hoch Karla dann ab Montag. Dann breitet sich die angenehm warme Luft weiter im Land aus. Im Westen steht dann sogar die 20-Grad-Marke zur Diskussion.

Insgesamt bleibt´s in der neuen Woche frühlingshaft warm, wobei sich ein Nord-Südgefälle einstellen wird, d.h. in Norddeutschland ist es immer rund 4 bis 6 Grad kälter als im Süden.

Die gute Nachricht: Es bleibt weitgehend trocken. Mit nennenswerten Regefällen ist in den nächsten sieben Tagen kaum zu rechnen.

Eine Bauernregel besagt dazu: „Gibt’s im März zu vielen Regen, bringt die Ernte wenig Segen“.

Dieser Regel zufolge dürften sich die Landwirte in 2011 auf eine reiche Ernte freuen, denn: der März war bisher knochentrocken und er bleibt auch weiter eine ziemlich trockene Angelegenheit.

„Wie bereits vor drei Wochen angekündigt dürfen wir uns weiter über einen echten Sonnen-Frühling freuen“ so Diplom-Meteorologe Jung. Regional ist das Sonnenscheinsoll nach nur zehn Märztagen bereits zu 70 % erfüllt!