Der Frühling kehrt in Dresden ein

Um farbenfrohe Akzente zu schaffen, werden diese Woche die Pflanzgefäße im Stadtzentrum ersetzt.

Die Mitarbeiter des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen werden dann ab 23. März im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft mit der diesjährigen Frühjahrspflanzung beginnen. Im gesamten Stadtgebiet kommen auf über 45 städtischen Anlagen mit einer Fläche von etwa 3300 Quadratmeter rund 111 000 Frühjahrsblüher und 70 000 Blumenzwiebeln zum Einsatz.

Einen besonderen Blickfang bilden 5 Hyazinthen-, 7 Narzissen-, 19 Tulpen- und rund 30 verschiedene Stiefmütterchensorten. Weiterhin schmücken auch Tausendschönchen, Vergissmeinnicht und Traubenhyazinthen die Anlagen. Den Zuschlag für die Anzucht der Pflanzen erhielten in diesem Jahr wiederum der Gartenbau Kertzscher und Hausa in Thiendorf und der Gartenbaubetrieb Ralf Zschieschang in Pirna-Jessen.

Für diese Pflanzen gibt die Stadt rund 24 000 Euro aus. Die Blumenzwiebeln werden in der Gärtnerei des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen auf der Bodenbacher Straße für die Pflanzungen vorbereitet. Einige Zwiebeln wurden schon im Herbst 2008 entsprechend einer vorgegebenen Gestaltung auf den Anlagen gesteckt. Nach den langen Wintermonaten können sich die Dresdner und ihre Gäste an der farbenfrohen Blütenpracht erfreuen.

Quelle: Stadt Dresden

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.