Der HCL unter dem Hammer

Leipzig – Der Handball Club Leipzig ist pleite. Jetzt werden alle Vermögenswerte der HC Leipzig Bundesliga GmbH versteigert. Am Samstag um 10:00 Uhr startet die Online-Auktion.
Der Verein war mit 1,3 Millionen Euro hoch verschuldet. Eine letzte Frist des DHB Schiedsgerichts zur Eigenkapitalerhöhung konnte nicht eingehalten werden. Manager Kay-Sven Hähner war gezwungen den Insolvenzantrag zu stellen. Damit war der Abstieg des HCL in die dritte Liga besiegelt. Weitere negative Auswirkungen wird die Insolvenz auf den Verein jedoch nicht haben.
Fans hatten zur Rettung des Vereins insgesamt 100.000 Euro gespendet. Doch auch das half nichts. Jetzt wird das letzte Hab und gut des Vereins versteigert.  Nach einer kurzen Registrierung kann jeder die Angebote online ersteigern unter:
http://www.martinpartner.de