Der Karajan vom Schillerplatz hat ausdirigiert

 Am Mittwoch Morgen ist am Schillerplatz in Dresden etwas Nostalgie aufgekommen. Behändig dirigierte der sogenannte “Karajan vom Schillerplatz“ den Verkehr. +++

 Dies tat er schon von 1979 bis 1994, als es noch keine Ampeln am Schillerplatz gab. Nun wurden seine Dienste das letzte Mal in Anspruch genommen. 

Interview Mirko Petters, Polizeisprecher, im Video 

Doch wieso wird der gute Mann „Karajan vom Schillerplatz“ genannt? Nun, Karajan ist ein österreichischer Dirigent und Günther Jacob, wie der „Karajan vom Schillerplatz“ eigentlich heißt, dirigierte den Verkehr immer mit äußerst geschmeidigen Bewegungen. Dass er heute noch einmal einen großen Auftritt haben würde, wusste er nicht. 

Interview Günther Jacob, Karajan vom Schillerplatz, im Video 

Viele Kollegen gratulierten und verabschiedeten ihn. Günther Jacob wusste den Kontakt zu den Dresdnern an seinem Arbeitsplatz zu schätzen. 

Interview Günther Jacob, Karajan vom Schillerplatz, im Video 

Für den „Karajan vom Schillerplatz“ ist die Dirigentenzeit nun vorbei. Er genießt jetzt erst einmal seinen Ruhestand.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!