Der Kirchentag macht´s möglich: Fährverbindung zwischen Dresden-Pieschen und dem Ostragehege

Extra für den Kirchentag wurde die lang diskutierte Fährverbindung zwischen Dresden-Pieschen und dem Ostragehege installiert. Gibt es wieder Hoffnung für die Wiederaufnahme der Fährverbindung? +++

Der Kirchentag macht´s möglich.

Für eine kurze Zeit sind die Diskussionen über die Wiederaufnahme der Fährverbindung zwischen Dresden-Pieschen und dem Ostragehege hinfällig. Denn für den Kirchentag und weiter bis zum Pfingstmontag wird zwischen Pieschen-Süd und dem Ostragehege eine Fähre eingesetzt.

Der 33. evangelische Kirchentag steht vor der Tür und plötzlich können zwei Anleger, eine Fähre und die dazugehörigen Finanzen ganz schnell beschafft werden. 

Interview mit Jan Bleis, Verkehrsmanagement, Dresdner Verkehrsbetriebe (im Video)

Die Kosten für die Einrichtung der Fährverbindung liegen im fünfstelligen Bereich. Die beiden Anleger kommen aus Coswig und können für zwei Wochen kostenlos genutzt werden, einzige Bedingung an die Dresdner Verkehrsbetriebe war es, sie in Teilen instand zu setzen. Und auch der Kirchentag beteiligt sich an den Kosten, über die Höhe wird allerdings geschwiegen.

Die Fähre „Johanna“ soll Kirchentagsbesuchern und Radfahrern den Umweg über eine der Brücken ersparen. 

Interview mit Jan Bleis, Verkehrsmanagement, Dresdner Verkehrsbetriebe (im Video)

Außerdem wird „Johanna“ vom 2. bis 4. Juni einmal pro Stunde zusätzlich im Neustädter Hafen anlegen, um die Kirchentagsbesucher von ihren Quartieren so direkt zur Veranstaltung übersetzen zu können.

Der temporäre Betrieb der Fährverbindung soll auch Aufschluss über die Planungen für eine dauerhafte Verbindung zu Wasser in Pieschen geben. 

Interview mit Jan Bleis, Verkehrsmanagement, Dresdner Verkehrsbetriebe (im Video)

Der Kirchentag wird zu Ende gehen und damit auch die Lebenszeit der temporären Fährverbindung. Was den Dresdnern aber auch nach den christlichen Festtagen bleiben wird, ist die Diskussion über eine dauerhafte Verbindung zu Wasser zwischen Dresden-Pieschen und dem Ostragehege.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar