Der LEIPZIG FERNSEHEN Baustellenreport

Bei Bauarbeiten auf der Könneritzer Straße wurde ein Tunnel aus Gründerzeiten entdeckt. Die Erforschung des Tunnels findet jedoch bis zum 28.3. in der Nacht statt, da tagsüber der Bahnverkehr läuft +++

Natürlich haben wir bereits des öfteren von dieser Baustelle berichtet, jedoch gibt es rätselhafte Neuigkeiten von der „Kö“.

Denn letzte Woche ist man während Bauarbeiten am südlichen Ende der Magistrale auf einen alten Tunnel aus Gründerzeiten gestoßen.
Das besondere – Es gibt darüber keine Aufzeichnung im Stadtarchiv oder im Tiefbauamt.

Wohin der Tunnel führt ist noch völlig unklar. Bisher vermutet man seitens der KWL dass er zwischen 1870 und 1880 angelegt worden sei. Durch die Bombardierung im zweiten Weltkrieg wurde er wohl weitestgehend zerstört und darauf hin stillgelegt. Zumal das Innere des Tunnels mit altem Schutt der damaligen Industrieanlagen verfüllt wurde.

Für die Anwohner bedeutet dieser sensationelle Fund erst mal schlaflose Nächte. Da die Erforschung außerhalb der Straßenbahnfahrzeiten, also Nachts stattfinden soll. Mit Kameras wird dann so gut es geht dem Mysterium auf die Schliche gegangen.

Bis zum 28.März soll die Erkunden erst mal andauern, es wird sich aber bemüht den Lautstärkepegel so gering wie möglich zu halten.
Sobald es diesbezüglich Neuigkeiten gibt, melden wir uns natürlich zurück.