Der Minister und die Aale

12 000 Aale lässt Umweltminister Kupfer in Dresden zu Wasser. Damit erfüllt er eine der Maßnahmen, die der Aalmanagementplan zur Erhaltung der Aale vorsieht. +++

Wer den Aal nicht ehrt, dem ist die Elbe nichts wert –
 
Umweltminister Frank Kupfer hat am Dienstag rund 12 000 Jungaale auf die Reise von der Elbe in Dresden, über die Nordsee bis in die Sargassosee geschickt.

Jährlich werden 500 000 Jungaale ausgesetzt, um die Population zu erhalten. Europaweit sind die Aalbestände dramatisch zurückgegangen. 

Interview mit Frank Kupfer, Umweltminister (CDU) (im Video)

Neben den jährlich 500 000 neuen Jungaalen für die Sächsischen Gewässer, sieht der 2007 verfasste Almanagementplan außerdem vor, Querverbauungen in den Flüssen zu beseitigen und das Schonmaß zu erhöhen.
 
Über solche und weitere Maßnahmen zum Schutz der Fische und über die Situation der Meeres-und Binnenfischerei wird ab Donnerstag bei den Deutschen Fischereitagen in Dresden diskutiert.
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar