Der Nachrichtenüberblick aus Leipzig – Die Themen der Drehscheibe am Dienstag

In der Drehscheibe Leipzig berichten wir heute Abend unter anderem über den Wohnungsbrand in der Gießerstraße, bei dem heute Morgen fünf Menschen verletzt wurden. +++

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat gegen fünf Männer aus Oschatz und Wermsdorf Anklage wegen des Tatverdachts des gemeinschaftlichen Totschlags erhoben. Einem weiteren Angeschuldigten, wird unterlassene Hilfeleistung zur Last gelegt. Die fünf Männer im alter von 16 bis 27 Jahren, versetzten ende Mai einem 50 Jährigen Obdachlosen in einem Wartehäuschen massive Fußtritte und Schläge gegen Kopf und Oberkörper, so die Staatsanwaltschaft Leipzig. Der Obdachlose Andre K. Verstarb am 1. Juni. Motiv und Hintergründe der Tat konnten im Verlauf der Ermittlung nicht vollständig geklärt werden. Das Strafgesetzbuch sieht für Totschlag eine Freiheitsstrafe von mindestens fünf und bis zu fünfzehn Jahren vor. In besonders schweren Fällen, ist auch lebenslange Freiheitsstrafe nicht ausgeschlossen.

Das Ausbaugewerbe macht Umsatz 518 Millionen Euro Gesamtumsatz wurden im zweiten Quartal 2011 im sächsischen Ausbaugewerbe erzielt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal stieg der Gesamtumsatz um 8,2 Prozent. Das teiltesdas Statistische Landesamt mit. Das Ausbaugewerbe ist ein Teil des Baugewerbes und umfasst alle Berufe, die mit dem sich mit dem Ausbau von Gebäuden befassen, beispielsweise Maler, Elektriker oder Schreiner.

Im Kommenden Jahr ist der Bau einer Brücke über das Elsterflutbett zu erwarten. Zwischen Markleeberg und Großzschocher müssen Autofahrer bei Hochwasser eine zehn Kilometer lange Umleitung in kauf nehmen. Eine 118 Meter lange Brücke soll Abhilfe schaffen. Drei Millionen Euro sollen in den Bau investiert werden. Zu 75 Prozent speist sich die Finanzierung aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung der Europäischen Union. Den übrigen Anteil, trägt der Freistaat Sachsen, so das Straßenbauamt.

Mehr Aktuelles gibt heute Abend 18 Uhr in der Drehscheibe Leipzig. Unter Anderem informieren wir sie über die Ausbildung bei der Arbeitsagentur.