Der Nachrichtenüberblick aus Leipzig – Die Themen der Drehscheibe am Freitag

In der Drehscheibe Leipzig berichten wir heute unter anderem vom Sommerfest der Handwerkskammer. +++

Im Vogtland hat es weitere Erdbeben gegeben. Im Herdgebiet nur 10 Kilometer von Bad Brambach entfernt wurden seit Dienstag über 1.000 Beben registriert. Das stärkste Beben gab es in der vergangenen Nacht. Dort wurden Erdbeben der Stärke 3,8 auf der Richter-Skala gemessen.

Die Polizei in Sachsen hat bei einer Großrazzia gegen Autoschieber in der Nacht zum Donnerstag mehr als 3.400 Fahrzeuge und 4.200 Insassen kontrolliert. Dabei wurden auch drei mit Haftbefehl gesuchte Personen festgestellt. Außerdem registrierten die Beamten 27 Straftaten von Diebstahl- und Rauschgiftdelikten bis zu Verstößen gegen das Waffenschutzgesetz. Die Polizei war mit einem Großaufgebot von 360 Beamten im Einsatz.

Am Donnerstag hat Kultus-Staatssekretär Jürgen Staupe Auslandsstipendien an 20 Mittelschüler verliehen. Die 15 Mädchen und 5 Jungen werden in Irland, Frankreich, Großbritannien oder den USA zur Schule gehen. Die Jugendlichen bleiben vom 24. September bis zum 22.Oktober bei ihren Gastfamilien. 180 Schüler hatten sich insgesamt auf die 20 Plätze beworben.

In Taucha kommt es ab heute zu Einschränkungen im Straßenverkehr. Da die Dewitzer Straße zischen Am Winneberg und Eilenburger Straße von 16.30 Uhr bis circa 21 Uhr gesperrt ist, fährt die Buslinie 175 in Richtung Taucha ab Haltestelle Dewitz mit Umleitung. Dabei können die Haltestellen An der Schäferei, Geschwister-Scholl-Straße und Markt nicht bedient werden.

Mehr Aktuelles heute Abend in der Drehscheibe Leipzig. Dann unter anderem mit Neuigkeiten aus dem Ägyptischen Museum.