Der neue Bußgeldkatalog im Überblick

Sachsen- Seit Dienstag gilt der neue Bußgeldkatalog in Deutschland. Darin sind unter anderem höhere Geldstrafen für Temposünder und Falschparker vorgesehen. Was sich genau ändert, erfahrt ihr im Überblick. 

© SACHSEN FERNSEHEN

Der neue Bußgeldkatalog in Deutschland soll vor allem für mehr Sicherheit im Rad- und Fußverkehr sorgen. Das ändert sich u.a. ab dem 9. November 2021:

  • Innerorts 16-20 km/h zu schnell fahren: 70 Euro statt 35 Euro Strafgeld 
  • Außerorts 16 bis 20 km/h zu schnell: 60 Euro statt 30 Euro Strafgeld
  • Rettungsgasse missachten: 200 - 320 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot
  • Parken auf Rad- und Fußwegen, Parken und Halten in zweiter Reihe, unerlaubtes Halten auf einem Schutzstreifen:
    bis zu 110 Euro Strafe
  • Parken auf einem Schwerbehinderten-Parkplatz: 55 Euro Bußgeld 
  • Blockieren eines Elektro- oder Carsharing-Parkplatzes: 55 Euro Strafgeld
  • Parken in Feuerwehrzufahrt: bis zu 100 Euro Bußgeld
  • zu schnelles Rechtsabbiegen: Lkw-Fahrer, die innerorts zu schnell Abbiegen zahlen 70 Euro und bekommen einen Punkt
  • Auto-Posing: unnützes Hin- und Herfahren und damit das Verursachen von Lärm und Abgasen kostet bis zu 100 Euro Strafgeld

Weitere Informationen unter www.bundesregierung.de