Der Pegel an der Elbe sinkt

Wie gestern vorhergesagt setzt sich inzwischen eine langsam sinkende Tendenz an den sächsischen Elbpegeln durch. Auch in Dresden ist seit gestern Abend ein Rückgang des Wasserstandes zu beobachten.

Aktueller Messwert heute 12 Uhr: 4,29 Meter 

Zuvor war zwischen 14 und 18 Uhr ein Höchstwert von 4,41 Meter registriert worden. Aktuell steht das Wasser an der Pegelmess-Stelle Augustusbrücke bei 4,29 Meter. Es gilt weiter die
Alarmstufe 1.

In den nächsten Tagen wird der Wasserstand weiter langsam zurückgehen, sagen die Fachleute vom Landeshochwasserzentrum voraus. Die Wetterentwicklung bringt kühlere Luft und Schnee bis ins Tiefland. In Dresden sind wegen des Hochwassers keine Straßensperrungen wirksam. Einschränkungen gibt es lediglich für die Nutzung des Elberadweges und elbnaher Parkplätze und Zufahrten. Keine Hochwassergefahr besteht für die Vereinigte Weißeritz und den Lockwitzbach in Dresden.

Aktuelle Informationen zur Lage und die Wasserstände sind ständig abrufbar im Internet unter www.hochwasserzentrum.sachsen.de oder über den telefonischen Ansagedienst für die Elbe unter (03 51) 1 94 29.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!