Der Schulbetrieb in der 39. Grundschule läuft wieder normal

Der Schulbetrieb der 39 Grundschule in Dresden kann nach den  halbjährigen Bauarbeiten wieder wie gewohnt im alten Gebäude stattfinden. +++

Die halbjährigen Bauarbeiten an der 39. Grundschule, Schleiermacherstraße 8, sind pünktlich abgeschlossen. Nachdem die Standsicherheit des 140-jährigen Gebäudes nun wieder hergestellt ist, begann kürzlich der gewohnte Schulbetrieb.  
Für rund 730 000 Euro wurde das Haus ertüchtigt. So sicherten die Baufirmen die historische Gewölbedecke im Flur des Erdgeschosses, die historische Dachkonstruktion sowie die Dachgeschossdecke und bauten im ersten Obergeschoss eine Flachdecke aus Stahlbeton ein. Des Weiteren erfolgten Holzschutz-, Elektro-, Sanitär- und Malerarbeiten. Zum Leistungsumfang gehörten auch Reparaturen an den obersten Sandstein-Fassadengesimsen und Verbesserungen des Brandschutzes. Es war ein großer Schreck für Lehrer, Kinder und Eltern, als sie im vergangenen Jahr plötzlich in ein anderes Schulgebäude wechseln mussten. Zum 30. April 2010 schloss die erst 2006 sanierte Grundschule, nachdem die Standfestigkeit des Gebäudes nicht mehr garantiert werden konnte. Zuvor waren Risse in den Bögen der Flure und Decken festgestellt worden. In der Notsituation kamen die von der Gebäudesperrung betroffenen 176 Grundschüler bis zum Schuljahresende im benachbarten Gymnasium Dresden-Plauen, Kantstraße 2, unter.  

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar