Der Short Track World Cup soll rasant, aber sicherer werden

Dresden - Die Energieverbund Arena öffnet die Türen nicht nur den Hobby-Eisläufern und Eislöwen, sondern auch den internationalen Spitzensportlern. Der Short Track World Cup findet vom 7.-9. Februar statt und soll wieder ein sportliches Highlight mit vielen Zuschauern werden. Neben der deutschen Mannschaft werden 31 weitere Länder vertreten sein. 

Die insgesamt 223 Sportler werden sich in Einzelrennen von 500 bis 1500 Metern, sowie Staffeln von 2.000 bis 5.000 Metern messen. Damit bleiben die Teilnehmerzahlen im Vergleich zum Vorjahr stabil. Auch, wenn sich die Anzahl Teilnehmende Nationen nicht erhöht hat, hofft Organisationschef Christoph Zepernick auf mindestens je 3.000 Besucher am Samstag und Sonntag.

Zwischen den Sportlern ist auch Anna Seidel. Die gebürtige Dresdnerin holte erst vor kurzem bei der Short Track Europameisterschaft eine Bronzemedaille. Dies und ein Wettkampf in der Heimat steigern die Motivation. Anna Seidel ist seit 2008 professionelle Shorttrackerin und sagt, ein Wettkampf in der Heimat steigere die Motivation. Es sei schön, viele bekannte Gesichter und die Familie zu sehen, aber auch genau deshalb entstünde etwas Druck.

Für den Short Track muss nicht nur das Eis aufgewertet werden. Neben der kompletten Demontage der Banden mit Sicherheitsglas vom Eishockey muss Platz für weitere Umkleidekabinen und die Fernseh-Übertragungswagen geschaffen werden. Eine Neuerung in diesem Jahr ist der hohe Sicherheitsstandard. Falls es zu einem Sturz der Athleten kommt, müssen sie von 95 cm dicken Matten geschützt werden. Dies hat 60.000€ gekostet, an denen sich der Bund beteiligt hat, so Ralf Gabriel, Leiter des Eigenbetriebs der Sportstätten Dresden.

Nicht nur das Eis birgt Gefahren - der Corona Virus ist in aller Munde und stellt für eine Veranstaltung mit 32 verschiedenen Nationen natürlich ein potentielles Risiko dar. Christoph Zepernick betont jedoch, alle 340 angereisten Personen seien vernünftig untersucht worden. Dabei seien keinerlei Auffälligkeiten aufgetreten sein.

Die Qualifyings des Short Track Word Cup starten am Freitag, die Viertelfinal-Läufe am Samstag ab 13 Uhr. Weitere Informationen und Tickets gibt es unter http://www.worldcup-dresden.de.