Anzeige Der Stromer: Wo kann man Elektroautos laden?

Sie denken darüber nach auf ein batteriebetriebenes Fahrzeug umzusteigen? In der neuen Video-Serie von SACHSEN FERNSEHEN "Der Stromer - Unterwegs mit Elektroantrieb" beantworten wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung der Gläsernen Manufaktur die wichtigsten Fragen zum Thema Elektromobilität.

In der zweiten Ausgabe geht's ums Aufladen. Zuhause an der Steckdose oder mittels einer Wallbox in der Garage. Oder unterwegs an der Tankstelle oder einer Ladestation. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

© Sachsen Fernsehen

Der Stromer - Unterwegs mit Elektroantrieb

Die einfachste Möglichkeit ist das Laden zuhause an der Steckdose. Adapter vom Ladekabel in den e-Golf stecken – und den Stecker in die Steckdose.
Schneller geht es mit einer Wallbox. Die Gesamtladezeit kann dadurch auf ein Drittel reduziert werden. Genauso schnell geht es an vielen öffentlichen Ladepunkten. Im Moment gibt es in Dresden 52 öffentliche Ladepunkte. Im Jahr 2022 werden es bereits 250 Ladepunkte sein.
Die schnellste Möglichkeit des Aufladens heißt CCS (Combined Charging System). Bereits in 45 Minuten ist die Batterie von null auf 80% geladen.

Stromverbrauch des e-Golf in kWh/100km: 12,7 (kombiniert), CO2-Emission in g/km: 0 (kombiniert), Effizienzklasse: A+

Ihre Frage zum Thema Elektromobilität!

Wie lange dauert das Aufladen? Stellen Elektroautos eine Gefahr für Fußgänger dar? Diese Fragen und mehr werden wir Ihnen in der Video-Serie "Der Stromer - Unterwegs mit Elektroantrieb" jeden Monat beantworten. Sie haben auch eine Frage? Kein Problem, füllen Sie einfach unten stehendes Formular aus und wir kümmern uns um die Beantwortung.

Hier finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sowie Hinweise zur Erfassung und Speicherung von personenbezogenen Daten. Ausführliche Hinweise zur Datenerfassung und Verwendung finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt sein

Playlist mit allen Folgen