Der Tourismus in Dresden wächst

Trotz des Juni-Hochwassers, des langen Winters und der häufig schlechten Wetterlage erreichte Dresden in seiner Tourismusbilanz ein Positives Halbjahresergebnis mit 3,5 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahr. +++

 
Durch die Flut im Juni hatte Dresden mit deutlichen Einbußen zu kämpfen. Diese Rückgänge fielen jedoch deutlich geringer aus als befürchtet.

Interview: Bettina Bunge, Geschäftsführerin des Dresden Marketing GmbH (im Video)

Vor allem der Rekordmonat Mai mit über 15 % mehr Übernachtungen als im Vorjahr rettet die Bilanz. Nichtsdestotrotz sieht Dirk Hilbert, erster Bürgermeister der Stadt Dresden Verbesserungsbedarf für die Zukunft.

Interview: Dirk Hilbert, erster Bürgermeister der Stadt Dresden (im Video)

Im Vergleich zum Vorjahr wuchsen besonders die Besucherzahlen aus Russland, gefolgt von Belgien und China.