Der VC Dresden meldet sich wieder für die Dritte Liga

Der Vorstand des VC Dresden hat am Montag seine 2. Mannschaft für die nächste Saison angemeldet. Die Volleyballer beendeten ihre letzte Saison mit einem 4. Platz. +++

Der Vorstand des VC Dresden hat am 22.4.13 die Meldung für seine 2. Mannschaft für die Saison 2013/14 der Dritten Liga Ost abgegeben. Meldeschluss ist der 2.5.13.

In der vorigen Saison, die mit einem guten 4. Platz abgeschlossen wurde, haben talentierte Jugendspieler, wie Daniel Schmitt, Moritz Mitbauer, Georg Linke, aber auch Georg Zobel und Paul Schremmer, durch ihren Einsatz im Drittligateam einen großen Leistungssprung vollzogen. Deshalb sieht der Vorstand des VC Dresden auch in der neuen Saison die Heranführung von talentierten Jugendspielern an das Dritt- bzw. Bundesliganiveau als die wichtigste Aufgabe der 2. Männermannschaft an und hat diese für die kommende Saison wieder in der Dritten Liga gemeldet, zumal das Leistungsniveau in der Dritten Liga Ost deutlich höher als in der Regionalliga Ost ist und damit die jungen Spieler in der höheren Liga bedeutend mehr gefordert werden.

In der neuen Saison muss die Mannschaft auf ihren bewährten Trainer Steffen Rückert verzichten, da er durch seine berufliche Tätigkeit sehr stark eingespannt ist und ihm dadurch nicht die erforderliche Zeit für Training und Punktspiele zur Verfügung steht. „Das war schon in der vorigen Saison zum großen Teil eine enge Gratwanderung. Dank der tatkräftigen Unterstützung vor allem durch meinen Co-Trainer Stefan Größler haben wir das immer noch so hingekriegt. Das ist aber keine Dauerlösung, so dass ich mich mit einem weinenden Auge aus der Trainertätigkeit vorerst zurückziehen musste.“ Steffen Rückert hat die Mannschaft vier Jahre als Coach in der Regionalliga und Dritten Liga geführt und dabei stets gute Ergebnisse erzielt, wie die folgende Übersicht zeigt.

Saison

Liga

Endplatzierung

2009/10

Regionalliga Ost

2.

2010/11

Regionalliga Ost

5.

2011/12

Regionalliga Ost

3.

2012/13

Dritte Liga Ost

4.

Dabei stand bei ihm die Integration von talentierten Jugendspielern stets im Vordergrund, aber auch die älteren, erfahrenen Spieler haben von seiner erfolgreichen Arbeit und Trainingsmethodik profitiert und sich in diesem Zeitraum weiter entwickelt. So kamen zuletzt Tino Walter und auch Christian Heymann zu Einsätzen in der 1. Mannschaft in den Spielen der 1. Bundesliga. Für seine erfolgreiche Arbeit als Trainer der 2. Mannschaft gebührt ihm unser uneingeschränkter Dank, und wir hoffen, dass er mit seiner großen Erfahrung dem VC Dresden weiter erhalten bleibt. 

In der neuen Saison wird Rudi Kucera das Traineramt für die Mannschaft übernehmen. Mit seinem A-Trainer-Abschluss und seiner umfangreichen Erfahrung sowohl im Männer- als auch im Nachwuchsbereich bringt er beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Trainertätigkeit des VCD-Drittliga-Teams mit. Zuletzt arbeitete er als Co-Trainer von Chefcoach Sven Dörendahl im VCD-Bundesligateam, und davor leitete er das Nachwuchszentrum des VC Dresden. Vor Jahren war er Chefcoach des damaligen Zweitligisten SV Schwaig, der in der nächsten Saison einer der Kontrahenten seines neuen Teams ist, und als  Nachwuchstrainer beim Erstliga-Rivalen TV Bühl tätig. Seine wichtigste Aufgabe in den nächsten Tagen werden Gespräche mit den Spielern sein, um wieder eine ähnlich schlagkräftige Truppe zu bilden wie die Mannschaft in der letzten Saison. Wir wünschen Rudi Kucera und seinem neuen Team viel Erfolg.

Quelle: VC Dresden