Der Wasaplatz soll attraktiver werden

Das Stadtplanungsamt und das Ortsamt Prohlis laden am Mittwoch, 2. Juli, 18 Uhr, im Bürgersaal des Ortsamtes Prohlis zu einer Vorstellung des aktuellen Planungsstandes und der Perspektiven des Wasaplatzes in Strehlen ein.+++

Der Wasaplatz soll attraktiver werden. Aus diesem Grunde erarbeitete ein vom Stadtplanungsamt beauftragtes Planungsbüro eine gestalterische Begleitkonzeption zur Entwicklung des Wasaplatzes. Bereits am 31. Januar 2013 fand eine erste Bürgerinformationsveranstaltung statt, an der etwa 50 Interessierte teilnahmen.

Mit der Bürgerschaft wurden Ziele und Anforderungen einer Umgestaltung des Platzes diskutiert und formuliert. Der Wasaplatz als Teil des Stadtteilzentrums Strehlen ist heute ein diffuser Verkehrsraum, der hinsichtlich seines Erscheinungsbildes, seiner Funktionalität und seiner Aufenthaltsqualität nicht den Anforderungen des angrenzenden Ortsteilzentrums gerecht wird. Während die angrenzende Bausubstanz Stück für Stück durch private Initiative saniert, ergänzt bzw. neu errichtet wird, hat der öffentliche Raum ein hohes Gestaltungsdefizit.

Darüber hinaus haben auch die Ergebnisse der Planungen zur Stadtbahntrasse 2020 im Bereich des Wasaplatzes Auswirkungen, die es bei der zukünftigen Gestaltung des Platzes zu berücksichtigen gilt. Ziel der Planung ist es, ein Konzept zu entwickeln, nach dem die Fußwege und Verkehrsflächen neu geordnet, ihre Oberflächen gestaltet und die Freiflächen neu angelegt werden können. Im Ergebnis soll eine höhere Aufenthaltsqualität für die Menschen und eine bessere Nutzbarkeit des Platzraumes erreicht werden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden