Der Weg zur Kulturhauptstadt schön illustriert

 Chemnitz - Unsere Stadt möchte europäische Kulturhauptstadt 2025 werden. Die heiße Bewerbungsphase läuft. Die Künstler Stephanie Brittnacher und Pascal Anselmi haben die Kulturstrategie der Stadt Chemnitz zusammengefasst. In einem Wimmelbild bündeln sie die rund 40 Seiten des Strategiepapiers.

In diesem Herbst muss unsere Stadt in Berlin vor eine europäische Jury treten. Seit Ende Januar steht die Kulturstrategie. Die Umsetzung war ein ideenreicher Prozess. Wie Chemnitz zur Kulturhauptstadt werden soll, wird hier spielerisch einfach erklärt. Neben dem fast interaktiven Stadtplan werden die sechs Themenfelder in leichter Weise zusammengefasst. In erster Linie soll diese fantasievolle Illustration den Chemnitzern den Zugang zur Strategie erleichtern.

 
 
Das Faltblatt wurde für die Besucher von Chemnitz und alle interessierten Europäer auch in Englisch herausgebracht. Von dieser Version gibt es derzeit 300 gedruckte Exemplare. Die deutsche Version hat eine Auflage von 1000 Stück. Das Wimmelbild gibt es aktuelle in zwei verschiedenen Varianten. Zum einen auf digitale Weise auf der Seite der Stadt Chemnitz. Zum anderen in gedruckter Form bei DasTietz, im Moritzhof und im Rathaus. Bis zum fertig gedruckten Exemplar war der Weg lang.

Ob Chemnitz letztendlich zur Kulturhauptstadt 2025 werden kann, steht noch nicht fest. Im Dezember wird sich zeigen, ob unsere Stadt es in die nächste Runde schafft. Inwieweit Chemnitz europäische Kulturhauptstadt 2025 wird, entscheidet sich dann final im Herbst des nächsten Jahres.