Der Weihnachtsmarkt in Leipzig öffnet seine Pforten

Leipzig – Jetzt ist es auch in Leipzig soweit. Der Weihnachtsmarkt öffnete am Dienstagabend seine Pforten.

Die Zuschauermenge wurde traditionell von den Turmbläsern sowie in diesem Jahr auch von der a cappella Band „Quintense“ eingestimmt. Der 22 Meter hohe Tannenbaum mit insgesamt 3000 Lichtern sowie je 300 roten und goldenen Kugeln wurde dann nach einer kurzen Rede und einem Gedicht von Oberbürgermeister Burkhardt Jung zum Leuchten gebracht.
Auch in diesem Jahr stürmten wieder Hunderte auf den Marktplatz, um bei der Eröffnung dabei zu sein und den Baum erleuchten zu sehen.
Danach ging es an die insgesamt knapp 300 Stände in der Innenstadt. Neben Glühwein und Futterbuden sind auch alle möglichen handwerklichen Stände wieder dabei.
Nach Zimt und Glühwein wird es in Leipzig noch bis zum 23. Dezember riechen, bis dahin können sich die Leipziger und Besucher an dem Weihnachtsmarkt erfreuen.