Der Winterdienst ist gewährleistet

Dresden (dapd-lsc). Für die Unterhaltung und Instandsetzung von Staats- und Bundesstraßen erhalten Sachsens Landkreise 30 Millionen Euro.

Mit den nun freigegebenen Mitteln können Fahrbahnschäden beseitigt, der Winterdienst gewährleistet und Material eingekauft werden, wie das Verkehrsministerium am Freitag in Dresden mitteilte. Von den 30 Millionen Euro entfallen 16 Millionen auf die Staats- und 13,4 Millionen auf die Bundesstraßen.

Den Landkreisen sollten gleich zu Jahresbeginn so viele Mittel wie möglich bereitgestellt werden, so dass die notwendigen Arbeiten zügig vorgenommen werden könnten, sagte Verkehrsminister Sven Morlok (FDP).

dapd