Derby- Zeit in Crimmitschau

Die Eispiraten haben an den letzten beiden Wochenenden gezeigt, dass die Tendenz vor Ende der Saison wieder nach oben zeigt. Jetzt gilt es dran zu bleiben.

Mit guten Spielen in Kaufbeuren, Heilbronn und zu Hause gegen die Wölfe Freiburg konnte man 6 Punkte einfahren. Daran möchte Trainer Wayne Hynes auch in dieser Woche anknüpfen. „Wir wollen wieder konstanter werden und vor allem am Sonntag zu Hause im Derby wieder vor unseren eigenen Fans gewinnen.“, so der Trainer. 

Bevor es am Sonntag ins Derby geht, müssen die Eispiraten am Freitagabend ab 19:30 Uhr bei den Landshut Cannibals ran. „Gegen Landshut sahen wir bisher nicht ganz so gut aus. Die Cannibals zählen zu den defensivstärksten Teams der Liga. Dennoch werden wir unser Bestes geben.“ Dabei baut Wayne Hynes vor allem auf eine geschlossene Mannschaftsleistung, die in den letzten Spielen überzeugte. „Wenn jeder seine Aufgabe in unserem Konzept erledigt, werden wir wieder konstanter und haben alle Chancen.“, so Hynes. 

Auf der Torhüter-Position beginnen die Westsachsen in Landshut mit Marko Suvelo und auch am Sonntag im Sahnpark könnte der finnische Keeper den Kasten hüten. Unterstützt werden die Eispiraten lediglich von Förderlizenzspieler Michael Christ aus Kassel. Alexander Heinrich hat sich am Fuß verletzt und muss pausieren und die Förderlizenzspieler aus Wolfsburg und Düsseldorf erhalten zunächst eine kleine Pause im Rahmen des ersten spielfreien Wochenendes.

Quelle:  Eispiraten Crimmitsch GmbH

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar