Derbysieg für die Dresdner Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen sind zurück im Kampf um die PlayOff-Plätze.

Im Sachsenderby gegen die Lausitzer Füchse gingen die Dresdner als verdienter Sieger vom Eis.

Zu Beginn wirkten die Gastgeber noch verunsichert, in der Anfangsphase konnten die Dresdner keinen Treffer verwandeln.  Doch in der elften Spielminute konnte Petr Ruby zum 1:0 verwandeln.

Der Tscheche war erst im Januar wieder zum Löwenteam zurückgekehrt und erzielte sein Premierentor für die Eislöwen.

Auch der zweite Treffer gelang den Gastgebern vor der ersten Drittelpause. 

Pavel Vit verwandelte in der 18. Spielminute zum 2:0. 

Die Entscheidung viel in der 31. Spielminute. Nach einem Stürmerfoul an Radek Vit gab es Penalty für Dresden. Sergej Stas verwandelte sicher und erhöhte auf 3:0.

Im dritten Drittel gaben die Dresdner weiter Gas, doch die Füchse hielten dagegen und kamen noch zum Ehrentreffer durch Robert Bartlick (51. Spielminute). Nach dem Anschlußtor skandierten die Fans der Weißwasseraner „Füchse geben niemals auf“. Doch die Niederlage konnten die Gäste nicht mehr verhindern.

Fazit: Mit dem Sieg schnuppern die Dresdner wieder an der PlayOff-Rängen. Wobei man mit etwas mehr Konzentration und dem einen oder anderen Treffer mehr noch näher rangerückt währe.