„Designers‘ Open“ wächst weiter: Leipziger Messe übernimmt Trägerschaft

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Die „Designers‘ Open“ wird ab dem kommenden Jahr sowohl wirtschaftlich als auch rechtlich von der Leipziger Messe übernommen. Die bisherigen Initiatoren bleiben als Berater für das Design-Forum erhalten. +++

Die bisherigen Veranstalter Jan Hartmann und Andreas Neubert werden auch weiterhin die inhaltliche und konzeptionelle Ausrichtung des Designfestivals mitgestalten. Vom 25. bis 27. Oktober 2013 findet das neunte Design-Forum für Fach- und Privatbesucher in Leipzig statt.

 Die Designers‘ Open, mittlerweile eines der größten Design-Festivals in Deutschland, sind seit ihrer Premiere im Jahr 2005 stark gewachsen. Das Festival, das jährlich neue Besucher- und Ausstellerrekorde verzeichnen kann, lag bisher in alleiniger Verantwortung der Initiatoren Jan Hartmann und Andreas Neubert.

„Die Designers’ Open haben sich als feste Größe in der nationalen und internationalen Kreativbranche etabliert. Um dieses Potenzial auszubauen sowie auch das weitere Wachstum der Veranstaltung zu gewährleisten, freuen wir uns, die Leipziger Messe als strategischen Partner gewonnen zu haben.“, so Jan Hartmann. „Die Leipziger Messe erfüllt alle wichtigen Kriterien, um das Projekt Designers‘ Open an den Standort Sachsen und Leipzig zu binden und national sowie international weiterzuentwickeln.“, so Andreas Neubert weiter.

„Das Design-Festival versteht sich als Trendmotor und Ideengeber der gesamten Designbranche und widmet sich innovativen Produkten, Konzepten und Projekten. Daher bedienen die Designers‘ Open ein enorm wichtiges Thema für die unterschiedlichsten Industrie- und Wirtschaftszweige“, erläuterte Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH. „Mit unserem Know-how speziell in der Entwicklung von Messen und den Potenzialen die sich für die Designers‘ Open am Standort Leipzig ergeben, werden wir gemeinsam die Erfolgsgeschichte des Design-Festivals fortschreiben. Ziel ist es, die Ausstellung gerade im Bereich Industrie sowie die begleitende Konferenz auszubauen, um die Designers‘ Open als Innovationsplattform für die Design-Industrie zu etablieren.“, sagte Geisenberger abschließend.