Deutlich mehr Knöllchen in Leipzig

In der Messestadt sind 2015 deutlich mehr Knöllchen verteilt worden als in den vergangenen Jahren. Laut Angaben der Stadtverwaltung wurden bis Mitte Dezember 234.727 Halte- und Parkverstöße geahndet.

Damit erhöhten sich auch gleichsam die Einnahmen der Stadt. Mehr als vier Millionen Euro sind durch Verstöße im ruhenden Verkehr in die Leipziger Stadtkasse gespült worden. Dazu zählt aber auch das Fehlen der Hauptuntersuchungs- oder Umweltplakette.

Die meisten Falschparker werden in der Vorweihnachtszeit zur Kasse gebeten. Denn vor allem in der Innenstadt werden zum Jahresende deutlich mehr Parkverstöße registriert. Während in Leipzig die Bußgeldeinnahmen stiegen, stagnierten sie in anderen sächsischen Städten oder gingen gar zurück.