Deutliche Niederlage gegen Spitzenreiter

Das Spiel der Chemnitzer Wild Boys in der Sachsenliga gegen den EHC Jonsdorfer Falken hat am Sonntag im Küchwald mit einer klaren Niederlage vor rund 600 Zuschauern geendet.

Die Chemnitzer Treffer erzielten Sebastian Hammer und Eric Nicolai.

Bereits nach dem ersten Drittel hatte Jonsdorf den Sieg in der Tasche. Der Gegner führte nach 20 Minuten mit 6:1. Im zweiten (1:2) und dritten Drittel (0:1) konnte man allerdings von Chemnitzer Seite mehr Paroli bieten und Jonsdorf steckte zurück. Am Ende stand trotz allem ein 2:9 für die „Falken“ fest.
Leider konnten Pavel Richter und Petr Hrbek nicht zum Spiel anreisen, mit denen der ERC das Spiel sicher hätte offener gestalten können.

Am 3. Februar geht es nach Leipzig gegen den EHC Leipzig zum Punktspiel in der Sachsenliga.

Weitere Infos unter www.erc-chemnitz.de.