Deutlicher Rückgang der Arbeitslosenzahlen in Sachsen

Im Mai sind die die Arbeitslosenzahl im Gegensatz zum Vormonat deutlich zurück gegangen. Morlok: „Chance, in Sachsen einen Arbeitsplatz zu finden, weiterhin sehr gut“ +++

Der positive Beschäftigungstrend im Freistaat Sachsen hält weiter an. Im März gab es 1,444 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Sachsen. Das sind über 7.300 mehr als noch vor einem Jahr. Damit verzeichnet Sachsen den höchsten Beschäftigungsstand in einem Märzmonat seit 2002.

Insgesamt entwickelt sich der Arbeitsmarkt im Freistaat Sachsen weiterhin positiv. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Mai sowohl gegenüber dem Vormonat als auch gegenüber dem Vorjahr erneut gesunken. Im Vergleich aller deutschen Flächenländer ist die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vorjahr im Freistaat Sachsen am stärksten zurückgegangen.

„Die Chance, im Freistaat Sachsen einen Arbeitsplatz zu finden, ist weiterhin sehr gut. Während in Sachsen die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Prozentpunkte zurückgegangen ist, stieg sie in Deutschland um 0,1 Prozent an. Sachsen und Deutschland können damit weiterhin auf einen robusten Arbeitsmarkt aufbauen. Dies ist mit Blick auf die EU-weite Entwicklung alles andere als selbstverständlich“, betont Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok.

Quelle: SMWA – Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr