Deutlicher Sieg für Bad Boys und Prokop gegen Serbien

Leipzig - Die Handball-Nationalmannschaft konnte am Mittwochabend einen deutlichen  26:19-Sieg gegen Serbien in der Arena Leipzig feiern. Nach der missglückten EM präsentierten sich die Mannschaft und Trainer Christian Prokop als Einheit.

Das serbische Team war über die gesamte Spielzeit unterlegen und konnte sich gegen die stark aufspielende deutsche Mannschaft nicht effizient durchsetzen. So stand nach einer ebenfalls guten zweiten Hälfte der deutliche Sieg unter dem Strich. 

Bereits vor der Partie haben sich die Bundesliga-Trainer mit Christian Prokop  und DHB-Vertretern in einem Leipziger Hotel getroffen und die weitere Strategie bis zur Heim-WM im kommenden Jahr besprochen. Dabei wurde beschlossen, dass die Kommunikation zwischen der Bundesliga und dem Bundestrainer enger verzahnt werden soll. 

Nach dem Neustart gegen Serbien geht es am Samstag zur Revanche gegen denselben Gegner nach Dortmund.

© Sachsen Fernsehen